BibelStudienKolleg

GEMEINDE BELEBEN


Jetzt schon vormerken für 2019:

Abend-Winterbibelschule/Seminarwoche „Gemeine beleben“

vom 18.-21.02.2019; jeweils von 18.00-21.30 Uhr

Wenn wir am BSK Seminare, Vorträge und Hilfestellungen zur Wiederbelebung der Gemeinde anbieten, dann sind wir uns bewusst, dass wir es nicht sind, die der Gemeinde durch Methoden oder Programme wieder Leben einhaucht.

Vielmehr möchten wir helfen:

  •  Zu glauben, dass Jesus auch die Gemeinde wiederbeleben kann, die wir schon aufgegeben haben.
  • Zu helfen, Schweres zu öffnen, auch wenn es ganz schön dabei stinken kann.
  • Zu staunen, wenn die Gemeinde sich wieder langsam zu bewegen beginnt.
  • Zu helfen, dass die Gemeinde Blockaden ablegen und nächste Schritte in ein selbständiges neues Leben wagen kann.

Achten Sie doch in nächster Zeit auf unsere Seminare für Wiederbelebungs-Helfer unter dem Motto „Gemeinde beleben“.
Meine Hoffnung und mein Wunsch ist es, dass sich Leute finden, die glauben, dass Jesus solche Gemeinden wiederbeleben kann! Die dabei sind, schwere Steine von stinkenden Löchern wegzurollen und die Freude erleben, wenn eine erlahmte Gemeinde wieder Schritte in ein neues Leben macht.

Übersicht Seminarangebot 2019:

Mo. 18.02.; 18.00-19.30 Uhr        Biblisch Beten (Dozent: Dr. Martin Heißwolf)

Mo. 18.02.; 20.00-21.30 Uhr        Die Stärke der Stillen (Dozent: Albrecht Wandel)

Di. 19.02.; 18.00-19.30 Uhr          Christus belebt: Christuszentrierte Gemeinde leben (Dozent: Albrecht Wandel)

Di. 19.02.; 20.00-21.30 Uhr          Die Verantwortung der Eltern und Großeltern in der christlichen Erziehung (Dozent: Dominik Cramer)

Mi. 20.02.; 18.00-19.30 Uhr         Geistlich Leiten ohne zu herrschen (Dozent: Dr. Markus Liebelt)

Mi. 20.02.; 20.00-21.30 Uhr         Macher, Mitmacher und Mitläufer in der Gemeinde (Dozent: Dr. Markus Liebelt)

Do. 21.02.; 18.00-19.30 Uhr         Ein biblischer Veränderungsprozess (Dozent: Thomas Richter)

Do. 21.02.; 20.00-21.30 Uhr         Zum mündigen Christsein anleiten (Dozent: Dominik Cramer)

Mit freundlicher Unterstützung von DAS SCHAUWERK